Checklisten: Wärmebedarf und Fördermittel

Hier finden Sie wichtige Links und Downloads zum Thema Nahwärmeanschluss. Dazu gehören die Checkliste zur Ermittlung des Wärmebedarfs sowie Informationen rund um Fördermöglichkeiten


Vorbereitungen für Ihre Nahwärmeversorgung

Checkliste: So ermitteln Sie den Wärmebedarf


Fördermittelprogramme für private Nahwärmenutzer

KfW-Programm 151/152

Über dieses Förderprogramm sind Einzelmaßnahmen wie u.a. der Erstanschluss an Nah- und Fernwärme, eine bessere Wärmedämmung, die Optimierung der Wärmeverteilung in ihrem Gebäude förderfähig. Es umfasst auch eine Komplettsanierung  zu einem KfW-Gebäudestandard. Die Förderung wird in Form eines Kredits gewährt. In Abhängigkeit des erreichten energetischen Standards kann ein Tilgungszuschuss gewährt werden.

Hier können Sie Förderung im Rahmen von Programm 151/152 bei der KfW beantragen.

KfW-Programm 430

Über dieses Förderprogramm sind Einzelmaßnahmen wie u.a. der Erstanschluss an Nah- und Fernwärme, eine bessere Wärmedämmung, die Optimierung der Wärmeverteilung in ihrem Gebäude förderfähig. Es umfasst auch eine Komplettsanierung  zu einem KfW-Gebäudestandard. Die Förderung wird als Zuschuss gewährt.

Hier können Sie Förderung im Rahmen von Programm 430 bei der KfW beantragen.

BAFA: Förderung der Heizungsoptimierung durch hocheffiziente Pumpen und hydraulischen Abgleich

Dieses Förderprogramm unterstützt Sie u.a. beim Austausch von Umwälz- und Warmwasserzirkulationspumpen, bei Anschaffung und professioneller Installation von voreinstellbaren Thermostatventilen, bei der Anschaffung von Technik zur Volumenstromregelung oder Pufferspeichern sowie bei der professionellen Einstellung der Heizkurve. Diese Förderleistungen können Sie in der Regel bei der Vorbereitung auf den Nahwärmeanschlusss in Anspruch nehmen. Die Förderung wird als Zuschuss gewährt.

Hier können Sie Förderung bei der BAFA beantragen.

Fördermittelprogramme für nicht-private Nahwärmenutzer (Unternehmen, Kommunen, Vereine etc.)

KfW-Programm 151/152

Über dieses Förderprogramm sind Einzelmaßnahmen wie u.a. der Erstanschluss an Nah- und Fernwärme, eine bessere Wärmedämmung, die Optimierung der Wärmeverteilung in ihrem Gebäude förderfähig. Es umfasst auch eine Komplettsanierung  zu einem KfW-Gebäudestandard. Die Förderung wird in Form eines Kredits gewährt. In Abhängigkeit des erreichten energetischen Standards kann ein Tilgungszuschuss gewährt werden.

Hier können Sie Förderung im Rahmen von Programm 151/152 bei der KfW beantragen.

KfW-Programm 276 (Unternehmen)

Über dieses Förderprogramm sind Einzelmaßnahmen wie zum Beispiel der Erstanschluss an Nah- und Fernwärme, eine bessere Wärmedämmung, die Optimierung der Wärmeverteilung in ihrem Gebäude sowie vieles mehr oder eine Komplettsanierung zu einem KFW-Gebäudestandard förderfähig. Die Förderung wird als Kredit ggf. mit Tilgungszuschuss gewährt.

Hier können Sie Förderung im Rahmen von Programm 276 bei der KfW beantragen.

KfW-Programm 295 (Unternehmen)

Sollte Ihr Unternehmen Abwärme zur Verfügung haben, die in einem Wärmenetz verwendet werden könnte, kann das Modul 4 dieses Förderprogramms zur Investition in die notwendigen Anlagen und Komponenten herangezogen werden. Auch die innerbetriebliche Optimierung Ihrer Wärmeerzeugung, -verteilung oder Mess- und Regelungstechnik sind über die weiteren Module des Programms förderfähig. Die Förderung wird als Kredit ggf. mit Tilgungszuschuss gewährt.

Hier können Sie Förderung im Rahmen von Programm 295 bei der KfW beantragen

BAFA: Förderung der Heizungsoptimierung durch hocheffiziente Pumpen und hydraulischen Abgleich

Dieses Förderprogramm unterstützt Sie u.a. beim Austausch von Umwälz- und Warmwasserzirkulationspumpen, bei Anschaffung und professioneller Installation von voreinstellbaren Thermostatventilen, bei der Anschaffung von Technik zur Volumenstromregelung oder Pufferspeichern sowie bei der professionellen Einstellung der Heizkurve. Diese Förderleistungen können Sie in der Regel bei der Vorbereitung auf den Nahwärmeanschlusss in Anspruch nehmen. Die Förderung wird als Zuschuss gewährt.

Hier können Sie Förderung bei der BAFA beantragen.


Förderprogramme zur energetischen Beratung und Baubegleitung

Bundesförderung  für Energieberatung der Verbraucherzentralen (für Privatpersonen)

Hier finden Sie mehrere Beratungsangebote zu Thema energiesparen wie zum Beispiel der Kostenlose Basis-Check oder ein Gebäude-Check sowie weitere Beratungsangebote. D

Hier finden Sie Informationen zur Energieberatung der Verbraucherzentralen:

BAFA-Bundesförderung für Energieberatung für Gebäude mit überwiegender Wohnnutzung
(für Privatpersonen, Wohnungseigentümergemeinschaften, kleine und mittlere Unternehmen, gemeinnützige Einrichtungen)

Dieses Förderprogramm unterstützt Sie dabei, einen maßgeschneiderten Sanierungsfahrplan für Ihr Wohngebäude und Ihrer individuellen Situation erstellen zu lassen. Diese Förderung wird als Zuschuss gewährt.

Hier finden Sie Informationen zur Energieberatung der BAFA

KfW-Programm 431
(für Privatpersonen, Unternehmen, Vereine/Verbände, Kommunen)

Dieses Förderprogramm umfasst die energetische Fachplanung und die professionelle Baubegleitung Ihres Sanierungsvorhabens. Diese Förderung wird als Zuschuss gewährt.

Hier finden Sie Informationen zur Energieberatung der KfW

BAFA-Bundesförderung für Energieberatung im Mittelstand (kleine und mittlere Unternehmen)

Dieses Förderprogramm ist auf kleine und mittelständige Unternehmen maßgeschneidert. Optimieren Sie Ihre Prozesse und finden Sie neue Verwendungszwecke für Ihre Abwärme. Diese Förderung wird als Zuschuss gewährt.

Hier finden Sie Informationen zur Energieberatung für kleine und mittlere Unternehmen